Die Inneneinrichtung des Hauses

Unser Verein hat sich bei der Einrichtung des Hauses bemüht die historische Vergangenheit nach zu empfinden. 

 

Die Lehrerwohnung im Erdgeschoss besteht aus einer der für Moselhäuser charakteristischen offenen Flurküche mit einer offenen Feuerstelle. Über eine Takenplatte wurde der Nebenraum beheizt. Die Flurküche bildet den zentralen Raum in dem gekocht und gearbeitet wurde und über die man die anderen Räume erreicht.

In den kleinen Keller gelangt man über einen Zugang aus der Flurküche. Wahrscheinlich diente er dem Lehrer als Stall für Ziege, Schwein und andere Tiere.
 

Die Toilette  - ein einfaches Plumpsklo – befand sich, wie damals üblich, außerhalb des Hauses.

Die gute Stube war neben der Flurküche der einzige Raum, der im Winter beheizt war. Hier fand das ganze Jahr über das familiäre Leben statt.
 

Außer der Stube gehörte noch ein Schlafraum zu Wohnung. Eine Schlafkiste (Bank in der Wohnstube) bot zusätzlichen Schlafplatz.

 

Zur Geschichte der Schule

In diesem Gebäude fand der Schulunterricht ab 1755 statt. Eine Schulpflicht gab es nicht, so dass die Kinder nur während der Wintermonate und an Sonn- und Feiertagen die Schule besuchten. Mädchen waren vom Unterricht gänzlich ausgeschlossen.
 

1815 führte die preußische Regierung die allgemeine Schulpflicht ein. Der Unterricht fand für alle Kinder in der einklassigen Schule auf Kockert statt. Die damals 107 Kinder mussten in Abteilungen getrennt unterrichtet werden. Der Schulsaal diente gleichzeitig als Gemeinderaum und Tanzsaal.

Der Lehrer war von der Gemeinde angestellt und erhielt von ihr einen Teil seines Gehaltes (1831 – 60 Thaler jährl.) und freies Wohnen. Darüber hinaus lieferte jeder Bürger 1 Sester (ca. 15L) Most und jeder Schüler 1 Thaler Schulgeld. Der beengte und schlechte Zustand der Schule veranlasste die Gemeinde 1841 ein geeignetes Schulgebäude in der Dorfmitte zu bauen.

Obergeschoss

Über die ursprüngliche, aufgearbeitete Treppe erreicht man das Obergeschoss. Im kleinen Flur wird auf die lange Weinbautradition unseres Ortes hingewiesen. 

Von hier aus gelangt man in den ehemaligen Schulsaal.

 

Datenschutz und Impressum

©2019 by HKV Alf. Proudly created by S.E.